Kartenausschnitte von TOUR Explorer auf das Android Smartphone übertragen

In der Scout App für Android hat der Nutzer die Möglichkeit, selbst definierte Kartenausschnitte aus TOUR Explorer auf sein Smartphone zu speichern. Die Größe der einzelnen Bereiche sollte nicht zu groß gewählt werden, zu empfehlen sind Regionen, die für eine Tagestour benötigt werden oder ca. 5000 km² (die Größe des möglichen Ausschnitts ist auch abhängig von jeweils verwendeten mobilen Gerät, deshalb ist es schwierig, eine Festlegung zu treffen).

Alle Ausschnitte werden zunächst auf dem PC in eine Datenbank mit dem Namen customtile.db gespeichert. Der Name der Datenbank darf nicht geändert werden. Bei sehr großen Regionen (>2GB) entstehen mehrere customtile.db-Dateien, die aber immer zusammengehören. Auch wenn Sie nachträglich Daten hinzufügen, werden diese wieder angehängt und es können weitere db-Dateien erzeugt werden. Diese müssen immer gemeinsam im gleichen Ordner auf dem PC gespeichert und auch gemeinsam kopiert werden.

Diese customtile.db wird zunächst auf dem PC zwischengespeichert und kann anschließend über USB auf das mobile Android-Endgerät kopiert werden. Hierzu verwendet man die Option "Karte auf PC übertragen" im Menüpunkt ÜBERTRAGEN → MOBILE GERÄTE → MagicMaps Scout für Android.

Es ist empfehlenswert, eine Kopie der Datenbank mit den am meisten benötigten Kartenausschnitten auf dem PC zu belassen – dann kann man seine Datenbank, sollte sie zu groß werden, einfach löschen und durch die Kopie ersetzen, so dass man seine am meisten benötigten Kartenausschnitte nicht wieder neu anlegen muss.

Sie können auf Ihrem PC beliebig viele customtile.db-Datenbanken speichern, beispielsweise für Ihr Urlaubsgebiet, Ihre Heimatregion o.ä. und so die Regionen nach Bedarf auf Ihrem Smartphone austauschen. Jede dieser Datenbanken muss aber in einen separaten Ordner gespeichert werden. 

Kartenausschnitte via USB auf dem Android Smartphone speichern

Im Exportfenster können Sie Ihrem Kartenausschnitt einen Namen vergeben. Unter „Erweiterte Einstellungen“ können Sie die Kartenauflösung reduzieren, um die Dateigröße zu verringern, und Sie können auswählen, ob Straßen und POIs mit exportiert werden sollen. Bitte beachten Sie, dass aktivierte POIs die exportierte Karte unleserlich machen können. Man sollte hier möglichst nur die POIs aktivieren (im Menü „Straßen und POIs“ am rechten Programmrand), die man auch wirklich benötigt, z.B. Bushaltestellen o.ä.

Unten rechts erfahren Sie, wie groß die exportierte Fläche ist. 

Nach dem Speichern der Karten auf dem PC erhalten Sie folgende Meldung: "Der Kartenexport der von Ihnen ausgewählten Region war erfolgreich!"

Der Kartenausschnitt wird z.B. in der Datei C:\temp\customtile\customtile.db (es kann auch ein anderer Speicherort gewählt werden) auf dem PC gespeichert. Diese Datei muss nun noch auf das Android-Gerät in das Verzeichnis /MagicMaps/Scout/coustomtiledb/ kopiert werden. Dazu verbindet man den PC und das mobile Gerät mit dem USB-Kabel. Ihr Smartphone wird nun als eigenes Laufwerk angezeigt. Falls der Ordner „customtiledb“ noch nicht vorhanden ist, legen Sie diesen Ordner bitte zunächst an, bevor Sie die Datei kopieren.

Sie können Ihre customtile.db auch auf Ihrer externen SD-Karte speichern. Bitte legen Sie hierfür auf Ihrer SD-Karte den Ordner MAPS an und wählen Sie in der App Scout unter EINSTELLUNGEN -> KARTENSPEICHERPFAD -> KARTENSPEICHERPFAD WÄHLEN die SD-Karte aus.

 

 

Kartenausschnitte via USB auf dem Android Smartphone speichern
Warenkorb
keine Artikel
Lernen Sie den TOUR Explorer kennen


Apps von MagicMaps


Outdoor Navigation zum Mitnehmen.
Scout für iPhone
Scout für Android


 Service > Tipps Tricks Tour Explorer