Topographische Karten

Topographische Karten sind die ideale Grundlage für die Planung von Rad- und Wandertouren. Sie sind detailliert und zeigen Wald- und Feldwege. Man erkennt, ob die geplante Strecke durch Wald oder Wiesen geht und vor allem, wie steil der Weg ist. Anhand der Höhenlinien lässt sich einfach ablesen, was auf den Radler und Wanderer zukommt.

Im Freizeitbereich werden üblicherweise topographische Karten im Maßstab 1:25.000 und 1:50.000verwendet. Topographische Karten im Maßstab 1:25.000 sind für Wanderer und Mountainbker geeignet, Karten im Maßstab 1:50.000 werden von Tourenradlern bevorzugt.

Digitale topographische Karten

Seit 1990 gibt es topographische Karten in digitaler und vor allem bezahlbarer Form. Digitale Topographische Karten (DTK) werden von den Landesvermessungsämtern im ATKIS (Amtlichen Topografisch-Kartographischen Informationssystem) bereit gestellt.

Die DVD Reihe TOUR Explorer verwendet diese topographischen Karten im Maßstab 1:25.000 und 1:50.000. Die hochwertigen Karten sind die Basis für die Planung eigener Touren und bieten Radfahrern, Wanderern, aber auch Raum- und Landschaftsplanern umfangreiche Funktionen.

Die topographischen Karten gibt es günstig auf DVD für Deutschland und Österreich. Karten für weitere europäische Länder können regionsweise als elektronischer Download ergänzt werden.

Inhalte von topographischen Karten

Topografische Karten (oder topographische Karten) in 2D
Ansicht der digitalen topographischen Karte

Topographische Karten bilden die Erdoberfläche möglichst detailgetreu ab. Wesentliche Bestandteile topographischer Karten sind Höhenlinien, aus denen die Oberflächenformen abgeleitet werden können. Hinzu kommen das Gewässernetz, die Vegetation, sowie Angaben zum Gesteinsuntergrund. Schließlich kommen vom Menschen gemachte Elemente wie das Wegenetz und Siedlungen hinzu. Auch historische Marken, die sich auf die Topographie auswirken, z.B. Hünengräber o.ä., finden sich auf topographischen Karten.

Topographische Karten haben ein breites Anwendungsspektrum. Sie werden in der Wissenschaft, auf militärischem Gebiet sowie in der Verwaltung eingesetzt. Sie sind außerdem die Basis für eine Vielzahl an thematischen Karten, wie z.B. Gewässerkarten, Radkarten, Naturparkkarten, etc.

Topographische Karten zeigen die Landschaft im Detail:

  • Bodenbedeckung (Feld, Wald, Wiese)
  • Geländeformen (Berge und Täler)
  • Höhenlinien
  • Siedlungen (Einzelgebäude, Industrie)
  • Verkehrsnetz (Strassen mit Namen)
  • Gewässernetz (Seen und Flüsse mit Namen)
  • Verwaltungsgrenzen (Gemarkungen, Kreis- und Landesgrenzen)

 

Eine gedruckte topographische Karte enthält generell folgende Elemente:

  • Kartenrand: Namen der Karte, Kartenmaßstab, Maßstableiste, Legende
  • Kartenrahmen – begrenzt den Karteninhalt: Bezifferung des Koordinatensystems, in geographischen Koordinaten plus Gauß-Krüger-Koordinaten, in den letzten Jahren vor allem auch UTM-Koordinaten.
  • Kartenfeld: Inhalt der Karte mit Siedlungen, Geländeformen und Vegetationsbedeckung. Die verwendeten Symbole werden gesondert in einer Legende am Kartenrand erklärt.

Topographische Karten werden in den meisten Ländern von amtlicher Seite aus erstellt, hier in Deutschland fällt diese Aufgabe unter Länderhoheit, weshalb jedes Bundesland eine eigene Landesvermessung hat, die für die Kartierungen zuständig ist.

Wie werden topographische Karten aktualisiert?

Topographische Karten werden von den Landesvermessungsämtern in einem sechs- bis achtjährigen Turnus überarbeitet und aktualisiert. Die Aktualisierungsübersicht finden Sie auf der Website des Bundesamtes für Kartographie und Geodäsie.

Papierkarten und digitale Karten

Die klassische Papierkarte hat im Computerzeitalter ein digitales Pendant bekommen. Diese digitalen Karten eröffnen gerade in der Tourvorbereitung ganz neue Möglichkeiten.

Gegenüber herkömmlichen Papierkarten gibt es viele praktische Vorteile:

  • Einfache und präzise Messung von Strecken- und Höhenprofilen
  • Verwaltung und Planung von GPS-Touren
  • Schnittstellen zu vielen GPS-Geräten
  • Papiersparender, blattschnittfreier Ausdruck von Touren inklusive der topographischen Karten
  • Interaktive 3D-Darstellung am Bildschirm

Digitale topographische Karten sind bis zu 20 mal günstiger als konventionelle Papierkarten!
Hier ein Beispiel: Die 240 Kartenblätter für das Land Hessen kosten nur 49,90 EUR. Das heißt: Ein Kartenblatt kostet nur 21 Cent - der gleiche Ausschnitt als Papierkarte würde dagegen 4,40 EUR kosten.

Mittlerweile kann man topografische Karten auch auf viele GPS-Geräte und Smartphones laden und dort für die Orientierung verwenden.

Macht das die Papierkarte überflüssig? Nein, denn zum Einen hat man auf einer Papierkarte einen besseren Überblick als auf dem kleinen Display eines Handgerätes und zum anderen ist es immer gut, ein analoges Backup dabei zu haben.

Deshalb: Papierkarten und moderne GPS-Geräte mit digitalen Karten ergänzen sich in idealer Weise.

Aus einer digitalen Karte lässt sich per Ausdruck ganz einfach eine analoge Papierkarte erstellen. Der Vorteil dabei: Man kann sich genau den Bereich ausdrucken, den man für einen Ausflug benötigt.

Druck einer Papierkarte aus der digitalen Kartensoftware "Tour Explorer"
Druck einer Papierkarte aus der digitalen Kartensoftware "Tour Explorer"
Warenkorb
keine Artikel
Lernen Sie den TOUR Explorer kennen


Apps von MagicMaps


Outdoor Navigation zum Mitnehmen.
Scout für iPhone
Scout für Android


MagicMaps GPS-Seminare

Lernen Sie den Tour Explorer mit allen seinen Möglichkeiten kennen! Der nächste Kurs findet statt: Am Donnerstag, den 06.04.2017 in Pliezhausen. Kurs für Fortgeschrittene: Freitag, 07.04.2017. Alle Informationen.


 Produktinfo > GPS-Grundlagen > Topographische Karten